Skip to main content
Neuer Standort in Baunatal

D&S eröffnet Niederlassung in Baunatal

Standort Baunatal

Paderborn, 18. April 2016. Die D&S Sandstrahltechnik GmbH & Co. KG baut ihre Präsenz in Deutschland weiter aus. Im April hat das Unternehmen einen neuen Produktionsstandort in unmittelbarer Nähe zum Volkswagen-Werk Kassel eröffnet. Auf einer Fläche von 1.000 m2 strahlen wir mit einer hochmodernen, roboterunterstützten Hängebahnstrahlanlage Bauteile für unseren Kunden VW.

Die neue Niederlassung in Baunatal ist der achte Standort der Unternehmensgruppe D&S in Deutschland. Die D&S-Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen für die Oberflächenbearbeitung durch Strahlen, Spritzverzinken und Beschichten von Metallerzeugnissen. Am Standort Baunatal werden Strahldienstleistungen für die Automobilindustrie, insbesondere an Bauteilen aus Aluminium-Druckguss, erbracht.

 „Mit der Eröffnung dieser neuen Niederlassung bauen wir unsere Position auf dem deutschen Markt weiter aus“, so Günter Tegetmeyer, Geschäftsführer der D&S Sandstrahltechnik GmbH & Co. KG. „Der Standort ergänzt hervorragend unsere bisherigen Automobil-Niederlassungen in Paderborn, Heiligenstadt, Leipzig und Dingolfing.“

Die Niederlassung Baunatal erschließt für die D&S Sandstrahltechnik GmbH & Co. KG auch das Marktsegment der Automobilregion Kassel. Baunatal liegt in der geographischen Mitte Deutschlands und ist unmittelbar an die Autobahnen  A 7, A44 und A49 angeschlossen. Durch kurze Entfernungen zu weiteren Ost – West Achsen wie der A4 oder A38 ist der Standort unter logistischen Gesichtspunkten gut geeignet, um auch andere Kunden zeitnah und zuverlässig zu beliefern. 

„Wir sehen in unserem Standort in Baunatal mittelfristig ein großes Potential für weiteres Wachstum“ sagt Dr. Jochen Mühlhoff, Geschäftsführer der D&S Sandstrahltechnik GmbH & Co. KG. „Durch die räumliche Nähe zu Zulieferern und Endkunden ergibt sich für die Gruppe ein logistischer Wettbewerbsvorteil, der zu einem weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeit in Baunatal führen wird.“

„Die Erweiterung unseres Leistungsportfolios auf die Serienbearbeitung von Aluminium-druckgussteilen bedeutet neben der Bearbeitung von warmumgeformten Stahl- und Carbonfaser verstärkten Kunststoff-Strukturbauteilen, die dritte Säule im automobilen Leichtbau und bietet künftig signifikante Wachstumspotentiale für den Standort und die Unternehmensgruppe.“ ergänzt Dipl.-Ing. Lothar Rietze, verantwortlicher Projektleiter für die Standort- und Technologieentwicklung.

Eine besondere Kooperation

Der neue Standort der D&S Sandstrahltechnik GmbH & Co. KG wird gemeinschaftlich mit unserem lokalen Kooperationspartner, den Baunataler Integrationsbetrieben gGmbH betrieben.  Die BIB ist eine Tochter der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS), in der Menschen arbeiten, die formal dem ersten Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, aber eine leichte Behinderung haben. Die BIB arbeitet an dem Standort bereits heute für VW. Die Mitarbeiter  montieren dort u.a. Differentialausgleichsgehäuse für den Getriebebau und sind als Verpackungsdienstleister für das OTC tätig. Aktuell arbeiten am Standort ca. 100 Mitarbeiter. Wir freuen uns, dass wir durch diese Kooperation die durch unser Unternehmen gelebte soziale Verantwortung erneut unterstreichen können.